Online-Buchung
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Beethovenplatz 1-2
99423 Weimar
Reservierungsabteilung:
Frau Nadin Zernitz
reservierung.weimar(at)dorint.com

Goethe und Schiller in Weimar

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) war einer der wichtigsten Dichter Deutschlands. Zunächst von seinem Vater dazu gezwungen Rechtswissenschaften zu studieren und als Advokat im Raum Frankfurt zu arbeiten, ging Goethe gleichzeitig seiner Leidenschaft und Neigung der Dichtkunst nach. Bereits im Alter von 26 Jahren wurde er nach Weimar an den Hof eingeladen und verbrachte hier schließlich sein restliches Leben ganz im Sinne der Kunst.

Auch Friedrich von Schiller (1759 – 1805) fand seinen Weg nach Weimar. Schiller, der ebenfalls Rechtswissenschaften studieren musste, flüchtete aus Württemberg nach Thüringen und übte hier sein Talent als Dramatiker und Lyriker aus.

In Weimar lernten sich die beiden Künstler kennen und beeinflussten gemeinsam die Weimarer Klassik, von der die Stadt noch heute geprägt wird.

So sind noch heute viele Zeugnisse und Bauten aus dieser Zeit gut erhalten und bieten Ihnen die Möglichkeit in die Weimarer Klassik hinein zu tauchen.


Goethes Gartenhaus

Als ehemaliges Weinberghaus im Park an der Ilm war dies Goethes erster Wohnsitz in Weimar. Besonders der Garten beeinflusste Goethes Werke, in denen sich häufig die Natur wiederspiegelt.  Hier wohnte Goethe bis er im Jahr 1782 in die Gemächer an dem Frauenplan zog, welche heute das Goethe-Nationalmuseum beherbergen. Hier schrieb Goethe unter anderem die Werke „Iphigenie“, „Egmont“ sowie „Torquato Tasso“.

Heute können Sie Goethes erste Wohngemächer in Weimar besichtigen und selbst erleben wie die Natur an diesem Ort einen beeinflussen kann.

Entfernung zum Hotel ca. 800 m

Öffnungszeiten
Januar bis Ende März, dienstags bis sonntags 10.00 bis 16.00 Uhr
Ende März bis Ende Oktober, dienstags bis sonntags 10.00  bis 18.00 Uhr
Ende Oktober bis Ende Dezember, dienstags bis sonntags 10.00 bis 16.00 Uhr
An Feiertagen können die Öffnungszeiten abweichen
Hier gibt es mehr Informationen.


Goethe –Nationalmuseum mit Goethes Wohnhaus

Das Museum ist das bedeutendste Museum zur Lebensgeschichte Goethes. In seinem historischen Wohnhaus und dem Garten sind viele seiner Werke entstanden und noch heute können Sie hier Teile aus seiner kunst- und naturwissenschaftlichen Sammlung sowie seiner Privatbibliothek betrachten.

Das Museum wurde bereits kurz nach dem Versterben seines letzten Enkels im Jahr 1885 eröffnet. Seitdem wurden immer wieder neue Exponate und Gegenstände Goethes dem Museum vermacht, sodass schließlich 2 Museumsanbauten Anfang des 20. Jahrhundert errichtet werden mussten.

Wandeln Sie durch das Wohnhaus Goethes, betrachten Sie sein Leben und seine Werke.

Entfernung vom Hotel ca. 300 m

Öffnungszeiten
Januar bis Ende März, dienstags bis sonntags 09.30 bis 16.00 Uhr
Ende März bis Ende Oktober, dienstags bis sonntags 09.30 bis 18.00 Uhr
Ende Oktober bis Ende Dezember, dienstags bis sonntags 09.30 bis 16.00 Uhr
An Feiertagen können die Öffnungszeiten abweichen
Mehr Informationen finden Sie hier.


Palais Schardt mit dem Goethe Pavillion

Dies ist der Ort, an dem die Liebe Goethes zu Charlotte von Stein ihr Erwachen fand. Charlotte von Stein verbrachte in dem Palais Schardt ihre Kindheit und Jugend und lernte hier Goethe kennen. In über 1.000 Briefen ist seine Liebe zu ihr niedergeschrieben, die jedoch kein Happy End fand.

Heute finden Sie im Palais verschiedene Wechselausstellungen sowie die Dauerausstellung, welche die Wohnkultur des 19. Jahrhunderts in Miniaturansichten zeigt. Im Duftgarten finden Sie schließlich den wohl schönsten und bedeutendsten Gartenpavillon – den Goethepavillon.

Entfernung vom Hotel ca. 750 m

Öffnungszeiten
Januar und Februar freitags und samstags 13.00 bis 16.00 Uhr
März bis Oktober dienstags, donnerstags, freitags und samstags 13.00 bis 16.00 Uhr
November bis Dezember dienstags, freitags und samstags 13.00 bis 16.00 Uhr


Schillers Wohnhaus

In der heutigen Schillerstraße erwarb Friedrich Schiller im Jahr 1802 das Wohnhaus. Schiller verschuldete sich um das Haus zu erwerben und so lebte seine Familie nur bis 1826 in dem Haus bevor es ca. 20 Jahre später in den städtischen Besitz überging und zur Gedenkstätte des deutschen Dichters wurde.

Heute besichtigen Sie das Wohnhaus Schillers und erleben die Atmosphäre, den Zeitgeschmack sowie die Lebensumstände seiner Zeit hautnah. Im Arbeitszimmer des Hauses, welches noch fast vollkommen mit originalen Interieur eingerichtet ist, entstanden Werke wie „Wilhelm Tell“ und „Die Braut von Messina“.

Entfernung vom Hotel ca. 500 m

Öffnungszeiten
Januar bis Ende März, dienstags bis sonntags 09.30 bis 16.00 Uhr
Ende März bis Ende Oktober, dienstags bis sonntags 09.30 bis 18.00 Uhr
Ende Oktober bis Ende Dezember, dienstags bis sonntags 09.30 bis 16.00 Uhr
An Feiertagen können die Öffnungszeiten abweichen
Erfahren Sie hier mehr.


Schiller-Museum

Das Schiller-Museum befindet sich gleich bei seinem Wohnhaus. Anders als es der Name vermuten lässt, finden hier verschiedene Wechselausstellungen statt. Früher befand sich hier die Ausstellung zu Schillers Leben, die jedoch dann in sein Wohnhaus umgezogen ist.

Entfernung vom Hotel ca. 500 m

Öffnungszeiten
Ende März bis Ende Juni, dienstags bis sonntags 09.30 bis 18.00 Uhr
Mehr Informationen finden Sie hier.


Goethe- und Schiller-Archiv

Mit ca. 130 Nachlässen von Schriftstellern über Komponisten bis zu Künstlern ist das Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar das älteste Literaturarchiv Deutschlands. Außerdem befinden sich hier ebenfalls die Archive von 14 Verlagen, Vereinen und literarischen Gesellschaften und eine Autographensammlung, in der über 3.000 Autoren vertreten sind.

Dank dieses umfangreichen Inventars macht das Archiv den Eindruck eines Zentralarchives für Literatur aus den letzten zwei Jahrhunderten.

Entfernung vom Hotel ca. 1 km

Öffnungszeiten der Ausstellung
Montag bis Freitag von 08.30 bis 18.00 Uhr
Samstags und sonntags von 11.00 bis 16.00 Uhr

Öffnungszeiten der Lesesäle
Montag bis Donnerstag von 08.30 bis 18.00 Uhr
Freitags von 08.30 bis 16.00 Uhr

Mehr Informationen finden Sie hier.