Online-Buchung
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Dorint Am Goethepark Weimar
Beethovenplatz 1-2
99423 Weimar
Reservierungsabteilung:
Frau Claudia Schöne
reservierung.weimar(at)dorint.com

Nachwuchsförderung in Weimar

Foto: Petra Buschendorf – Dorint Am Goethepark Weimar

Dorint Am Goethepark Weimar begrüßt 8 neue Auszubildende

Geballte Frauenpower im Hotelfach und filigrane Männerhand in der Küche – so präsentieren sich seit dem 1. August 2013 die acht neuen Auszubildenden im Dorint Am Goethepark Weimar. Die fünf Damen und die drei Herren im Alter zwischen 16 und 20 Jahren stammen alle aus dem Freistaat Thüringen und werden ihre Berufsausbildung in dem 4-Sterne-Superior-Hotel in unmittelbarer Nähe zum Goethehaus absolvieren. Bevor es an den Gast und hinter den Herd geht, durchläuft der Nachwuchs zunächst eine viertägige Einführung zu den Themen Arbeitssicherheit, Brandschutz, Berufsknigge u.v.m. Auch die korrekte Begrüßung von Gästen soll vom ersten Tag an sitzen.

Mit dem Dorint Hotel Weimar profitieren die Auszubildenden von einer Ausbildungsstätte mit besonders gutem Ruf. 2011 verlieh die IHK Erfurt das Prädikat „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“; im vergangenen Jahr zeichnete auch der Hoga-Ausbildungsverbund das Haus von Hoteldirektor Stefan Seiler als „Empfohlener Ausbildungsbetrieb“ aus. „Die Nachwuchssicherung in der Hotellerie ist in den letzten Jahren zu einer stetig wachsenden Herausforderung geworden. Dabei arbeiten wir in einer Branche, in der die Aufstiegschancen auch für Schüler ohne Abitur gut stehen. Wir hören oft von Bewerbern, dass sie sich vor allen Dingen einen abwechslungsreichen Job wünschen und die Möglichkeit später ins Ausland zu gehen. Genau das können wir unseren Auszubildenden bieten.“ bestätigt Stefan Seiler.

Da verwundert es nicht, dass das Hotel in diesem Jahr zum wiederholten Mal mit den beiden Hotelfachfrauen Ursula Naber und Sandra Otto die ersten beiden Plätze bei den Thüringer Jugendmeisterschaften im Gastgewerbe stellte. Ursula Naber darf zudem in diesem Herbst ihr Bundesland bei den Deutschen Jugendmeisterschaften vertreten. Davon sind die neuen acht von insgesamt 15 Auszubildenden noch einige Lehrstunden entfernt, manche haben aber bereits konkrete Pläne für die Zukunft. Die einen lockt ein duales Hotelmanagement- Studium, die anderen streben die Position der leitenden Hausdame an, und ein Koch-Auszubildender weiß schon jetzt, dass er in die Familienfußstapfen treten möchte, um einmal selbst Herr am Herd zu werden.